Mineralstoffmangel durch Medikamente

Die meisten Menschen wissen nicht, dass Medikamente sehr oft bestimmte Mineralstoffe im Körper reduzieren. Durch langzeitige Einnahme dieser Medikamente kann es zu Mangelerscheinungen kommen.

 

Auswahl einiger häufig benutzten Medikamente und die dadurch reduzierten Mineralstoffe:

 

Medikament Reduzierte Mineralstoffe
Aspirin Folsäure, Eisen, Kalium, Natrium, Vitamin C
Entwässerungstabletten:

Furosemid (z.B.Lasix)

Kalzium, Magnesium, Kalium, Vitamine B1,B6, C und Zink
Chlorothiazide Magnesium, Kalium,Zink, Coenzym Q 10
Blutdruck senkende Tabletten:

Enalapril (z.B. Reniten)

 

Zink

Beta Blocker (z.B. Atenolol, Bisoprolol, Pindolol, i.d.R. alle auf -ol endend) Coenzym Q 10
Magen Tabletten

Omeprazol (z.B. Antra)

 

Vitamin B 12

Cimetidine (z.B. Tagamet)

Ranitidine (z.B. Zantic)

Kalzium, Folsäure, Eisen, Vitamin B12, Vitamin D, Zink
Antibiotika

Amoxicillin (Penicilline)

 

Vitamine B1,B2,B3,B6,B12, Vitamin K, Inositol, Bifidobakterien, Lactobacillus acidophilus

Cephalosporine (z.B. Cefaclor, i.d.R. alle mit cefa- beginnend) Vitamine B1,B2,B3,B6,B12, Vitamin K, Biotin, Insitol, Bifidobakterien, Lactobacillus acidophilus
Sulfonamide (z.B. Bactrim) Vitamine B1,B2,B3,B6,B12, Vitamin K, Biotin, Insitol, Bifidobakterien, Lactobacillus acidophilus
Kortisone

Prednison, Dexamethasone, Betamethasone, Budesonide, Triamcinolone

 

Kalzium, Folsäure, Magnesium, Kalium, Selen, Vitamin C, Vitamin D, Zink

Blutzucker senkende Medikamente

Glibornurid (z.B. Glutril)

 

Coenzym Q 10

Glipizide (z.B. Glibenese) Coenzym Q 10
Metformin (z.B. Glucophage) Vitamin B12
Herzmedikamente

Digoxin

 

Kalzium, Magnesium, Phosphor, Vitamin B1

Blutfett senkende Medikamente

Simvastatin (z.B. Zocor, und ähnliche, die mit -statin enden)

 

Coenzym Q 10

Schmerz- und entzündungshemmende Medikamente

Diclofenac (z.B. Voltaren)

 

Folsäure

Anti Baby Pillen Vitamin C, B12, B6, B2, Zink, Folsäure, Magnesium
Asthma Medikamente

Theophylline (z.B. Euphylin, Unifyl)

 

Vitamin B6